Free Speed 2019: Aerocoach AEOX plus Hutchinson Fusion 5 Galactik TL

Meine neue Scheibe ist da: die AEOX Carbon von Aerocoach. Weil ich auch beim Zeitfahrrad auf Clincher umsteigen wollte, habe ich mich schon länger von meiner Corima-Scheibe getrennt.

Auf der Suche nach einer Clincher-Scheibe hatte ich mich eigentlich auf die Citec Disc 8000 eingeschossen. Bis ich die AEOX entdeckte. Eigentlich handelt es sich um ein Speichenrad mit fest angebrachter und aerodynamisch optimierter Carbonverkleidung. Kurz gesagt erfüllt die AEOX so gut wie alle meine Ansprüche: nicht allzu schwer und mit Top Aerowerten. Auch an die Alu-Bremsflanke werde ich mich sicher gewöhnen können ;-).

[envira-gallery id=”1004″]

Stellt sich die Reifenfrage: mit dem ursprünglichen Plan, meine so geliebten Pirelli P Zero Velo weiterzufahren, würde ich sicher Potential verschenken. Auf ‘Bicycle Rolling Resistance‘ liegt der Unterschied zum besten Reifen, dem Weiterlesen

Zu verkaufen: Jugend- oder Damenrennrad Eddy Merckx AFX-1, Rahmengröße S (40 cm)

Damenrennrad Eddy Merckx AFX-1, Rahmengröße S (40 cm)

Aluminium-Rahmen mit Carbongabel

Schaltgruppe komplett Shimano Tiagra 2×9 mit Ganganzeige

Kompaktkurbel 50-34 Zähne

Pedale PD-A530

Laufradsatz Planet X Aero mit Michelin Pro3Race Faltreifen

Sattel Specialized Ariel

Rahmengröße S = 40 cm (Reach 354 mm, Stack 523 mm)

Weiterlesen

Erfahrungsbericht: Zeitfahrsattel PRO Aerofuel Carbon

So ein Zeitfahrrad ist ja im Grunde eine Dauerbaustelle. Auf der ewigen Suche nach der optimalen Sitzposition wird ständig verändert, getestet, verworfen, wieder verändert und immer so weiter. Es ist eine Gratwanderung zwischen der optimalen, weil luftwiderstandminimierten Position und der, bei der man noch adäquat Leistung entwickeln kann.

Dabei spielt der Sattel eine nicht ganz unwichtige Rolle. Ist es schon im normalen Rennradlerleben ein Glücksfall, den richtigen Sattel zu finden, ist die Sache auf dem Zeitfahrrad nochmals komplexer:

Weiterlesen

Die Saison nach dem Winterfahrplan: Bilanz

Mein Trainingsplan des vergangenen Winters war simpel: von Anfang November ’17 bis Ende März ’18 sollten es mindestens 60 SST Einheiten werden. Idealerweise in der Form 2 x 20 Minuten mit 85 – 95 % der FTP. In dieser Form wurden es tatsächlich 46 Einheiten, hinzu kommen einige SST-lastige Trainingseinheiten, die ich von Wasis Wintertraining übernommen habe, z. B. 2x(2×13′), hier jedoch aus Gründen der Vergleichbarkeit nicht erfasst sind. Unterm Strich ist der Plan also erstmal erfüllt. Aber ist er auch aufgegangen? Kommt drauf an …

Weiterlesen

Wie das wieder läuft … zéro points! (mit Updates vom 04.10.2018)

Nach konsequenter Befolgung meines Winterfahrplans wollte ich in diesem Frühjahr natürlich erfahren, wie erfolgreich das Wintertraining denn nun wirklich war. Das erste Rennen auf der Panzerstraße, äh Panzerstroß, am 11.04.2018 sollte nun also den ersten Hinweis liefern. Bei gutem aber kühlem Frühlingswetter stand ich also am Start und Weiterlesen