Schlagwort-Archive: Radsport

418 km Hommage an Schengen

Der Plan

Der Plan war simpel: 400 km oder mehr sollten es sein – an einem Tag! Mal so grob mit einem 25er Schnitt kalkuliert ergibt sich eine Fahrzeit von mindestens 16 Stunden. Dazu vielleicht 20 % Pausenzeit, macht mehr als 19 Stunden … hm, ja. Zweifel? Nö!

Wichtig würde sein, nicht zu überpacen und sich regelmäßig und vor allem ausreichend zu verpflegen. So also der Plan. Weiterlesen

Radsport in Corona-Zeiten – Ratgeber für Radsportler

Ein kleiner Ratgeber für alle, die auch in Zeiten von Corona vernünftig Radsport betreiben möchten.
Im Kern läuft es vor allem darauf hinaus
a. möglichst große Distanz zu wahren, um die Weiterverbreitung des Virus zu verhindern und
b. eine möglichst risikoarme Verhaltensweise an den Tag zu legen, um Unfälle zu verhindern, die unser Gesundheitssystem zusätzlich belasten könnten.

      • ALLEINE fahren, nicht mit anderen, schon gar nicht in Gruppen trainieren! Windschatten vermeiden!
      • Hochintensives Training vermeiden, stattdessen besser öfter und regelmäßig trainieren!
      • Bei Symptomen wie Husten, Fieber oder Müdigkeit NICHT trainieren!
      • Unbekannte Routen meiden!
      • Beliebte und belebte Orte meiden!
      • Defensiv fahren! Seid freundlich zueinander!

Weiterlesen

Vergleich Powermeter: Power2Max Typ S vs. Powertap G3

Zeit für einen Vergleichstest auf der Rolle. Geplant ist der direkte Vergleich von 2 Powermetern in mehreren Einheiten mit verschiedenen Intervallen, durchgeführt auf der freien Rolle.

Am Start die folgenden Powermeter:

  • Power2Max Typ S, Laufleistung ~ 40.000 km, Datenerfassung durch Zwift
  • Hinterrad mit gebrauchter Powertap G3 Nabe, Laufleistung unbekannt, frische Lager, Datenerfassung durch Garmin Edge 530

Weiterlesen

Zolder 12h-Rennen – solo & self supported

Die Idee

Schon 2018 waberte die Idee, 300 km am Stück, also an einem Tag zu fahren, durch meinen Kopf. Angeregt durch epische Ausflüge einiger Tour-Forumisten, hat mich der Gedanke einer solch langen Fahrt nicht mehr losgelassen. Der erste Versuch im Hochsommer 18 scheiterte leider nach 275 km. Wie so oft hatte ich einfach das zeitige Essen und Trinken vernachlässigt und strandete ironischerweise in der Nähe der Gulpener Brauerei.

Der zweite Versuch 2019 lief schon besser: die bei Silvestertour geborene Idee, eine 300 km-Tour zum Sauerlandstern zu bestreiten fand schließlich insgesamt 5 Anhänger und so fuhren wir am 08.07.2019 durch die rheinische Tiefebene und das bergische Land ins Sauerland. Im Ziel angekommen war mein Garmin jedoch der Ansicht, es wären nur 299,94 km gewesen – es fehlten also 60 m!

Das Rennen

Das 12-Stunden-Rennen in Zolder: abgesperrte Strecke (natürlich!) und 12 Stunde Gelegenheit, ungestört Rad zu fahren. Der Aufwand für Hin- und Rückreise ist überschaubar, übernachten muss man erst gar nicht und Ende August ist ja eher mit vernünftigem Wetter zu rechnen. Außerdem ist Belgien ja sowieso immer eine Radfahrt wert. Klingt insgesamt verlockend. Also: angemeldet. Weiterlesen

Free Speed 2019: Aerocoach AEOX plus Hutchinson Fusion 5 Galactik TL (mit Update 10.02.2020)

Meine neue Scheibe ist da: die AEOX Carbon von Aerocoach. Weil ich auch beim Zeitfahrrad auf Clincher umsteigen wollte, habe ich mich schon länger von meiner Corima-Scheibe getrennt.

Auf der Suche nach einer Clincher-Scheibe hatte ich mich eigentlich auf die Citec Disc 8000 eingeschossen. Bis ich die AEOX entdeckte. Eigentlich handelt es sich um ein Speichenrad mit fest angebrachter und aerodynamisch optimierter Carbonverkleidung. Kurz gesagt erfüllt die AEOX so gut wie alle meine Ansprüche: nicht allzu schwer und mit Top Aerowerten. Auch an die Alu-Bremsflanke werde ich mich sicher gewöhnen können ;-).

Stellt sich die Reifenfrage: mit dem ursprünglichen Plan, meine so geliebten Pirelli P Zero Velo weiterzufahren, würde ich sicher Potential verschenken. Auf ‘Bicycle Rolling Resistance‘ liegt der Unterschied zum besten Reifen, dem Weiterlesen

Wie das wieder läuft … zéro points! (mit Updates vom 04.10.2018)

Nach konsequenter Befolgung meines Winterfahrplans wollte ich in diesem Frühjahr natürlich erfahren, wie erfolgreich das Wintertraining denn nun wirklich war. Das erste Rennen auf der Panzerstraße, äh Panzerstroß, am 11.04.2018 sollte nun also den ersten Hinweis liefern. Bei gutem aber kühlem Frühlingswetter stand ich also am Start und Weiterlesen